Langlebigkeit der GlassMasterDisc

 

Die Lebensdauer von optischen Disks für die Datenspeicherung wird üblicherweise durch beschleunigte Alterungsverfahren nach der Arrhenius- oder Eyring-Methode abgeschätzt, die den Einfluss von Temperatur und Feuchtigkeit berücksichtigen. Folgende Standards und Studien sind zu diesem Thema verfügbar:

  • ISO-Standard 18921:2008
    “Imaging materials -- Compact discs (CD-ROM) -- Method for estimating the life expectancy based on the effects of temperature and relative humidity”
  • ISO-Standard 18927:2008
    “Imaging materials -- Recordable compact disc systems -- Method for estimating the life expectancy based on the effects of temperature and relative humidity”
  • Standard ECMA-379 (identisch zu ISO/IEC 10995:2008)
    “Test Method for the Estimation of the Archival Lifetime of Optical Media”
  • Untersuchungen des „National Institute of Standards and Technology“ der USA
    „Optical Media Longevity Study“
  • Untersuchungen der Organisationen „CDs21 Solutions“ und „Archive Disc Test Center“ in Japan

 

Die weltweit anerkannte französische Institution, das LABORATOIRE NATIONALE DE MÉTROLOGIE ET D’ESSAIS hat neben konventionellen optischen Disks auch Glas-Disks auf Ihre Haltbarkeit hin untersucht.
 
Zusammenfassend zeigt sich, dass erwartungsgemäß alle konventionellen Disks schon nach kurzer Zeit gealtert und zum Teil unlesbar waren. Nur die Glas-Disk von Syylex war nach diesen Tests völlig unverändert. D.h. bei der Glas-Disk kann man von einer praktisch unbegrenzten Lebensdauer ausgehen.

 

tl_files/syylex/2 Qualitaetstest/Qualitaetstest-01.jpg
1000-Stunden-Test bei 90 °C und 85 % relativer Feuchte